News

06|01|2010

Studientag und Konzert im Museum Behnhaus Drägerhaus

Abschlussveranstaltung der Sonderausstellung „An den Wassern Babylons saßen wir“Zu einem Studientag lädt das Museum Behnhaus Drägerhaus am Sonnabend, 9. Januar 2010, ein. Der Studientag setzt den Schlusspunkt unter die Ausstellung „An den Wassern Babylons saßen wir“ und vertieft das Thema der romantischen Malerei. Der Leiter des Museums, Dr. Alexander Bastek, konnte als Referenten Prof. Dr. Cordula Grewe, Professorin für Kunstgeschichte an der Columbia University , New York, und Prof. Dr. Bénédicte Savoy, Professorin am Institut für Geschichte und Kunstgeschichte der Technischen Universität Berlin, gewinnen.

Zudem referieren Dr. Michael Thimann, Dr. Alexander auf der Heyde und Dr. Heiko Damm, alle vom Kunsthistorischen Institut, Florenz, sowie Dr. Jörg Trempler vom Institut für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt Universität zu Berlin und Dr. Christian Scholl von der Georg-August Universität in Göttingen.

Der Studientag beginnt um 10 Uhr. Interessierte Gäste können daran teilnehmen und  zahlen nur den Museumseintritt von fünf Euro. Die Vorträge finden im zweiten Obergeschoss des Museums statt und enden gegen 17.30 Uhr.

Den feierlichen Abschluss der Sonderausstellung bildet am gleichen Abend ein Konzert , das den Titel „An Wasserflüssen Babylons“ trägt. Sänger und Instrumentalisten der Musikhochschule Lübeck spielen Werke unter anderem von Schütz, Bach und  Dvorak. Das Gesprächskonzert (Einführung: Volker Scherliess) beginnt um 20 Uhr und kostet sechs, ermäßigt vier Euro.

Quelle: Presseamt Lübeck