13|07|2020

Fotoaktion #WelterbeVerbindet – die Gewinner stehen fest

Deutsche UNESCO-Kommission und Verein UNESCO-Welterbe Deutschland zeichnen Sieger des Fotowettbewerbs zum UNESCO-Welterbetag 2020 aus.

Hobbyfotografinnen und Fotografen aus ganz Deutschland haben sich mit mehr als 750 Bildbeiträgen am ersten gemeinsamen Fotowettbewerb der Deutschen UNESCO-Kommission und des Vereins UNESCO Welterbestätten Deutschland beteiligt. In einer virtuellen Jurysitzung haben die Veranstalter jetzt die schönsten Aufnahmen ausgezeichnet.

Die Hauptgewinner des Wettbewerbs sind Lisa Ocello, Sonja Lange und Ali Alam mit drei ganz besonderen Selbstporträts vor der Kulisse des UNESCO-Welterbes in Deutschland. 20 weitere Beiträge wurden außerdem prämiert. Nach Meinung der Jury erlauben die Siegerbilder nicht nur einen überraschenden Blick auf die 46 Welterbestätten in Deutschland. Sie porträtieren auch eindrucksvoll die enge Bindung der Bevölkerung zu den Kultur- und Naturerbestätten der Menschheit und zeigen, welch zentralen Beitrag Welterbestätten gerade in schwierigen Zeiten für das Wohlbefinden, die Vitalität und die Widerstandskraft der Gesellschaft leisten.

Ein Gespür für das Zusammenspiel von Mensch und Natur beweist Sonja Lange mit ihrem Siegerfoto, das sie bei einem Radschlag vor der beeindruckenden Weite des Wattenmeers zeigt.  Vor der Kulisse der Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl porträtiert Lisa Ocello mit ihrem Siegerbeitrag, wie Kulturstätten Menschen auch unter herausfordernden Umständen zusammenbringen – natürlich mit Masken, Sicherheitsabstand und ganz viel Freude. Voller positiver Energie sprüht das Gewinnerfoto von Ali Alam, das einen ungewöhnlichen Blickwinkel auf das Wahrzeichen der Lübecker Altstadt, das Holstentor, gewährt.

Unter dem Motto „Welterbe verbindet“ suchten die Deutsche UNESCO-Kommission und der Verein UNESCO Welterbe Deutschland anlässlich des UNESCO-Welterbetags 2020 originelle Fotos von Besucherinnen und Besuchern in und an ihren Welterbestätten. Alle Gewinner erhalten eine Tasche voller bunter Give-aways aus den Welterbestätten in Deutschland. Zu sehen sind die Einreichungen in einer digitalen Ausstellung unter www.unesco-welterbetag.de/fotoaktion.

 

Hintergrund

1.121 UNESCO-Welterbestätten in 167 Ländern weltweit machen die Geschichte der Menschheit und des Planeten erlebbar. 46 von ihnen befinden sich in Deutschland. Welterbestätten sind Zeugnisse vergangener Kulturen, künstlerische Meisterwerke und einzigartige Naturlandschaften. Der Schutz und Erhalt dieser Stätten liegt in der Verantwortung der gesamten Weltgemeinschaft. Seit 2005 wird der UNESCO-Welterbetag auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des Vereins UNESCO-Welterbestätten Deutschland am ersten Sonntag im Juni begangen. In diesem Jahr wurde er erstmals mit einer digitalen Fotoaktion begleitet.

Quelle: UNESCO

Bildnachweis: © Lena Modrow