In 214 Tagen

Cabaret

Deutsch von Robert Gilbert in der reduzierten Orchesterfassung von Chris Walker Buch von Joe Masteroff nach dem Stück »Ich bin eine Kamera« von John van Druten und Erzählungen von Christopher Isherwood · Gesangstexte von Fred Ebb · Musik von John Kander

Es ist eine große Liebesgeschichte, die Komponist John Kander in »Cabaret« erzählt: Die Nachtclubsängerin Sally Bowles und der Schriftsteller Clifford Bradshaw begegnen sich am Silvesterabend 1929 in Berlin. Für eine Weile scheint das Glück der frisch Verliebten perfekt - ihrer unterschiedlichen Vorstellungen von Zukunft und der prekären Verhältnisse zum Trotz. Sally lebt in den Tag hinein und singt nachts im berühmten »Kit Kat Klub«. Damit kann der eifersüchtige Cliff nicht umgehen. Er arbeitet an seinem zweiten Roman, steckt jedoch in einer kreativen Krise. Zudem kippt die Stimmung der »Goldenen Zwanziger« auch in der freizügigen Metropole Berlin mehr und mehr. Faschismus und Antisemitismus vergiften die Gesellschaft. Selbst die unpolitische Zimmerwirtin Fräulein Schneider kann die Augen vor dem aufziehenden Nationalsozialismus nicht mehr verschließen.

Schauspieldirektor Malte C. Lachmann setzt den Untergang der Weimarer Republik in Szene und findet erschreckende Parallelen im Heute. John Kanders legendäre Musik ist inspiriert von Ragtime und Jazz und enthält bekannte Hits wie »Maybe This Time« und »Willkommen, Bienvenue, Welcome«.

Weitere Termine

Auf der Karte

Theater Lübeck, Großes Haus
Beckergrube 16
23552 Lübeck
Deutschland

Tel.: 0451 8899700
E-Mail:

Gut zu wissen

Was möchtest Du als nächstes tun?

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.