Literatur & Wissen


Die Nobelpreisträger Thomas Mann und Günter Grass haben Lübeck ein literarisch hochwertiges Erbe hinterlassen. Aber auch andere Schriftsteller haben die Literaturlandschaft Lübecks geprägt. Gerade im Jubiläumsjahr rückt die hiesige Literatur in den Fokus. Grund genug, der literarischen Zunft einen Platz beim HanseKulturFestival einzuräumen. Manche Autoren lesen selbst, einige bedienen sich den Werken anderer Autoren. Aber immer wird das geschriebene Wort zum Erlebnis.

 

 

Andreas Hutzel als Günter Grass - Eine Lesung zum Frühstück
SO, 10-12 Uhr • Kaffeehaus, Hüxstraße 35
In "Die Blechtrommel" am Theater Lübeck verkörpert er den vor drei Jahren verstorbenen Nobelpreisträger und hat ihn zu mancher Gelegenheit bereits zu seinen Lebzeiten verkörpert. Eine Rolle, die er nicht müde wird und so dürfen Sie sich auf eine wunderbar unterhaltsame Lesung in der Morgenstunde freuen.

Kampf um Lübece
FR, 18 Uhr • Hotel zur alten Stadtmauer, An der Mauer 57
Sigrid Kaßbaum stellt in dieser Lesung ihren historischen Roman vor, der die Ursprünge der heutigen Hansestadt zum Thema hat. Dabei geht es um die Machtkämpfe zwischen Deutschen und Slawen, um den Ostseehandel und um die Familie des Abodritenfürsten Heinrich. Wer neugierig geworden ist, kann die Autorin in der Aegidienstraße während des Wochenendes an ihrem Stand besuchen.

Wir lassen die alten Knochen klappern

SA, 16-18 Uhr • Stavenstraße 35
Über den "Totentanz" des bedeutenden Lübecker Malers Carl Julius Milde (1803-1875) berichtet Julia Diekmann M.A. aus Göttingen. Wer also mehr über die Entstehung dieses wichtigen Lübecker Kunstwerks erfahren möchte, kommt hier auf seine Kosten.

Investitionen ins Jenseits
SO, 14-15.30 Uhr • Museumsquartier St. Annen
Das Geschäft mit der Angst vor dem Tod: Welchen Aufwand betrieben wohlhabende Lübecker, um ihre Seelen zu retten? Die Stifterbildnisse im St. Annen-Museum künden vom Reichtum der Kaufleute, aber auch von ihrer Angst vor dem Fegefeuer und dem jüngsten Gericht. Immerhin sündigten sie stets in ihrem Streben nach Gewinnmaximierung und Profit. Kommen Sie den Wucherern auf die Spur!

Das Mittelalter ist lebendig!
SA und SO, 12-18 Uhr • Brömsen-Palais, Schildstraße 12
Das Hansevolk zu Lübeck präsentiert das mittelalterliche Leben im Lübeck des 15. Jahrhunderts. Kaufleute zeigen ihre Waren und mit welchen Widrigkeiten sie beim internationalen Handel zu kämpfen hatten. Die Ratsapotheke präsentiert ihr Wundermittel. Auch die einfachen Leute geben einen Einblick in ihr alltägliches Leben und die Stadtwache achtet auf einen geordneten Ablauf.


>> Zur Übersichtskarte