Literatur & Wissen


Die Nobelpreisträger Thomas Mann und Günter Grass haben Lübeck ein literarisch hochwertiges Erbe hinterlassen. Aber auch andere Schriftsteller haben die Literaturlandschaft Lübecks geprägt. Gerade im Jubiläumsjahr rückt die hiesige Literatur in den Fokus. Grund genug, der literarischen Zunft einen Platz beim HanseKulturFestival einzuräumen. Manche Autoren lesen selbst, einige bedienen sich den Werken anderer Autoren. Aber immer wird das geschriebene Wort zum Erlebnis.

 

Ohrenschmaus im Hinterhaus
FR, 18-19 Uhr ● Stavenstraße 35
Gerswintha Kirstein erzählt in diesem versteckten Hinterhaus Märchen für Jung und Alt. Durch das Wohnhaus gelangt man zunächst in einen kleinen verwunschenen Garten bis sich im Hinterhaus ein großer uriger Raum erstreckt, der genau die richtige Atmosphäre für eine Märchenstunde bietet!

Wir lassen die alten Knochen klappern
SA, 16-18 Uhr • Stavenstraße 35
Über den "Totentanz" des bedeutenden Lübecker Malers Carl Julius Milde (1803-1875) berichtet Julia Diekmann M.A. aus Göttingen. Wer also mehr über die Entstehung dieses wichtigen Lübecker Kunstwerks erfahren möchte, kommt hier auf seine Kosten.

Lübeck: Heiter bis wolkig
Sa und SO, 13 Uhr • Düvekenstraße 1-3
Bei diesen Lesungen erheitert Sie Künstlerin Frauke Borchers vor ihrem Atelier in der Düvekenstraße mit unterhaltsamen Lübecker Geschichten aus verschiedenen Jahrhunderten. Vor der Kulisse architektonisch einzigartiger Altstadthäuser wird Vergangenheit hautnah erlebbar.

Investitionen ins Jenseits
SO, 14-15.30 Uhr • Museumsquartier St. Annen
Das Geschäft mit der Angst vor dem Tod: Welchen Aufwand betrieben wohlhabende Lübecker, um ihre Seelen zu retten? Die Stifterbildnisse im St. Annen-Museum künden vom Reichtum der Kaufleute, aber auch von ihrer Angst vor dem Fegefeuer und dem jüngsten Gericht. Immerhin sündigten sie stets in ihrem Streben nach Gewinnmaximierung und Profit. Kommen Sie den Wucherern auf die Spur!

Das Mittelalter ist lebendig!
SA und SO, 12-18 Uhr • Brömsen-Palais, Schildstraße 12
Das Hansevolk zu Lübeck präsentiert das mittelalterliche Leben im Lübeck des 15. Jahrhunderts. Kaufleute zeigen ihre Waren und mit welchen Widrigkeiten sie beim internationalen Handel zu kämpfen hatten. Die Ratsapotheke präsentiert ihr Wundermittel. Auch die einfachen Leute geben einen Einblick in ihr alltägliches Leben und die Stadtwache achtet auf einen geordneten Ablauf.