Der Gin-Mann

Clemens Dietrich

Der Gin-Mann

Wir sitzen an der Bar, Clemens Dietrich steht dahinter in seinem natürlichen Lebensraum, so fühlt es sich an. Einen Tisch zum Reden braucht es hier heute nicht, denn wir kennen es alle aus dem Fernsehen: Gute Gespräche werden mit dem Barkeeper am Tresen geführt.

Vorsichtig legt er eine Scheibe Speck auf das geeiste Glas, guckt auf und grinst diabolisch hinter seinem Bart hervor: „Wie ich an diese Location gekommen bin? Mein Mops hat vor den Laden gekackt.“

Was damals noch eine Baustelle an der Lübecker Untertrave und offenbar beliebte Gassi-Route war, ist seit 2015 der geschliffene Bar-Diamant „Dietrich’s“ – Café, Weinbistro und Bar. Der Mann hinter dem Tresen ist Clemens Dietrich, Restaurantfachmann, Jugendreiseleiter und vor allem passionierter Bartender mit einer Vision. „Wir arbeiten nach dem Credo „If you drink, do it right“, erklärt er und gibt dem Gin eine letzte Teeinfusion. Und wie man es nach „Dietrich’s“-Manier richtig macht, spürt der Gast bereits beim Betreten der kleinen Bar. Die zurückhaltende Musik, das Ambiente, das Licht und der Service – alles verströmt den Style eines gediegenen After-Work-Clubs mit viel Understatement. Hier wird nicht einfach nur ein Drink genommen, hier wird der Drink zelebriert – bei der Zubereitung, beim Servieren und beim Trinken.

Zeitsprung: Berlin 2004, Oranienburger Straße, Feiermeile und mitten drin Clemens Dietrich hinter der Bar. „Das war mein Einstieg in das Berufsfeld. Barkeeper-Klischee pur mit 150 Cocktails zack, zack, viel Show, weniger Qualität, viel Feierei und viele Frauen“, zwinkert Dietrich, grinst wieder. Der Saisonjob als Jugendreiseleiter passt da ins Bild und begleitet ihn auch noch während seiner späteren Ausbildungsjahre zum Restaurantfachmann in Kleinmachnow bei Berlin, seinem Heimatort seit Kindertagen. Auf einer solchen Jugendreise kommt schließlich Lübeck ins Spiel – wie könnte es anders sein – in Form einer Frau, seiner Frau, einer gebürtigen Lübeckerin. Heute leben die beiden in Lübeck, haben einen kleinen Sohn und Clemens Dietrich hat seine Passion im Beruf gefunden, das „Dietrich’s“.

Berühmt ist die Bar unter Lübeckern und Gastrokennern für ihr umfangreiches Gin-Sortiment. Rund 200 ausgewählte Tropfen stehen hier im wandfüllenden Holzregal hinter dem Tresen. „Diese Spezialisierung auf Gin war anfangs eigentlich gar nicht geplant. Das hat sich so ergeben, weil meine Stammkunden immer mehr Sorten angefragt haben“, erklärt Dietrich, der mittlerweile ins Experimentieren gekommen ist und mit seinen herausragenden Kreationen sogar internationale Wettkämpfe gewinnt. Da wird dem Gin eine Infusion aus schwarzem Tee gelegt oder ein Cold Brew mit Kakaobohnen aufgesetzt. Die köstlichen Ergebnisse kommen gut an beim anspruchsvollen Publikum, ebenso wie der exzeptionelle Service. „Der Kunde soll auch hier natürlich König sein, und wir sind eben sein Hofstaat und wollen entsprechend Leistung bringen. Schließlich möchte ja niemand König vom Hinterhof sein“, lobt Dietrich sein engagiertes Team. Hier wird Hand in Hand gearbeitet, mit dem gleichen Ziel: Genuss für alle Sinne mit einem „Drink and Serve Style“ von höchster Qualität. Dieser Anspruch zahlt sich aus, das „Dietrich’s“ ist in den renommiertesten Branchenführern vertreten und Botschafter für Lübecks junge Gastronomieszene. „Das Ziel am Weg? Eine Top World Bar in Lübeck zu etablieren und in einem Atemzug mit dem Lübecker Marzipan und unserem UNESCO-Welterbe genannt zu werden“, Clemens Dietrich krempelt die Ärmel hoch, der Weg ist geebnet. In diesem Sinne, Gin Gin!

Der Gin-Mann
Kapitel 1 : Der Gin-Mann
Kapitelübersicht
Zurück

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.