News

01|03|2018

Rekord im Urlaubsjahr 2017 mit leichtem Übernachtungsplus

Hansestadt Lübeck erzielte insgesamt ein Übernachtungsplus von 1,9 Prozent

Laut Angaben des Statistischen Amtes für Hamburg und Schleswig-Holstein konnte das Übernachtungsergebnis in der Hansestadt Lübeck 2017 mit 1.684.397 Übernachtungen in Betrieben ab zehn Betten das hohe Niveau des Vorjahres noch einmal um 1,9 Prozent toppen (Angaben ohne Camping). Die Zahl der Ankünfte in Lübeck und Travemünde stieg um 3,2 Prozent und liegt bei 713.331 Gästen.

„Ich freue mich sehr, dass wir den positiven Trend der letzten Jahre fortsetzen und mit knapp zwei Prozent Plus bei den Übernachtungen erneut ein Spitzenergebnis in der Hansestadt Lübeck erzielen konnten. Trotz der umfangreichen Baumaßnahmen auf Stadt- und Priwallseite konnte Travemünde sogar mit 2,6 Prozent Zuwachs punkten“, erläutert Christian Martin Lukas, Geschäftsführer der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH. „Aber der Erfolg ist kein Selbstgänger, denn der Wettbewerb mit anderen Destinationen wird schärfer und wir müssen verstärkt in die Produktentwicklung und das Marketing investieren, um unser Profil zu schärfen. Vor allem vor dem Hintergrund der neuen Bettenressourcen in Travemünde sind in den kommenden Jahren zielgruppengerechte Marketingmaßnahmen erforderlich, um neue Gäste anzusprechen und sowohl in der Sommersaison als auch in der Nebensaison für eine hohe Auslastung zu sorgen.“

Das Stadtgebiet Lübeck verbuchte 2017 ein leichtes Plus von 1,5 Prozent bei den Übernachtungen (1.057.886) und die Ankünfte stiegen um 4,0 Prozent auf Rekordniveau (540.306 Gäste). Travemünde verzeichnete 626.511 Übernachtungen (+2,6%) und 173.025 Ankünfte (+0,8%).

Gründe für das Übernachtungsplus sieht Christian Martin Lukas im weiter anhaltenden Trend der Deutschen zum Urlaub im eigenen Land und zu mehreren Kurz- und Städtetrips pro Jahr. „Uns liegt die große Zielgruppe der Auch-Kulturtouristen sehr am Herzen und ich bin sicher, dass wir 2018 mit unserer Kampagne „Lübeck hat Geburtstag“ anlässlich des Stadtjubiläums „875 Jahre Lübeck“ als klassisches Kurzreiseziel weiter punkten können“. Travemünde erfindet sich zurzeit neu und wird künftig mit über 2.500 zusätzlichen Betten und moderner Infrastruktur noch mehr Übernachtungsgäste für sich begeistern können und neue Maßstäbe in punkto Angebotsvielfalt der Beherbergungsbetriebe und Aufenthaltsqualität insbesondere in der Nebensaison setzen.“

Quelle: LTM