News

11|05|2018

Europäisches Hansemuseum feiert Museumstag

Buntes Familienprogramm am 13. Mai – Freier Eintritt in die Sonderausstellung „Der Konsens“ – Planspiele zu Hansetag und Europäischem Rat – Workshops, Führungen und historische Darstellungen auf dem gesamten Museumsgelände

Schon zum 41. Mal wird am Sonntag, den 13. Mai der Internationale Museumstag gefeiert – und auch das Europäische Hansemuseum ist wieder mit dabei! Unter dem Motto „Netzwerk Museum: Neue Wege – Neue Besucher“ bietet das Haus an der Untertrave passend zum Muttertag ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der neuen Sonderausstellung „Der Konsens. Europas Kultur der politischen Entscheidung“, die den ganzen Tag kostenfrei besucht werden kann. Im Rahmen der Sonderschau werden auch zwei Planspiele durchgeführt, bei denen Jung und Alt sich gemeinsam in der friedlichen Entscheidungsfindung versuchen können. Vormittags schlüpfen Interessierte beim „Hansetag 1518“ in die Rolle eines Kaufmanns, während beim „Europäischen Rat 2018“ am Nachmittag Einblicke in die aktuelle Europapolitik gewonnen werden können. Zur Teilnahme ist bis Freitag, den 11. Mai eine Anmeldung unter invitation@hansemuseum.eu nötig.

Passend dazu wird das Hansevolk zu Lübeck in historischer Gewandung auf dem Außengelände des Museums einen Hansetag des 15. Jahrhunderts zum Leben erwecken – komplett mit Festtafel, Stadtwache und traditioneller Begrüßung der Ratssendeboten. Kreativ wird es währenddessen im Beichthaus, wo ein Highlight des Tages wartet: Der MOSAIK-Verlag ist zu Gast und zeigt nicht nur wie ein Abrafaxe-Comic entsteht, sondern bietet auch einen Zeichenworkshop an. Hier kann jeder selbst zum Stift greifen und erfahren, wie die drei Zeitreisenden Abrax, Brabax und Califax stets an neue historische Orte reisen. In einer Schreibwerkstatt auf dem Spielhof haben Familien außerdem die Möglichkeit, mit Rohrfeder, Tinte und Siegellack wie im Mittelalter zu schreiben. Abgerundet wird das Tagesprogramm durch eine exklusive Führung zur Konzeption des Museums mit Historikerin Franziska Evers um 11.00 Uhr sowie die klassische Familienführung um 14.00 Uhr. Für beide Rundgänge wird eine Anmeldung unter gruppen@hansemuseum.eu erbeten.

Das Café „Fräulein Brömse“ sorgt mit Getränken und Kuchen auf der Dachterrasse für das leibliche Wohl. Der Eintritt in die Sonderausstellung, zu den Planspielen, Workshops und dem Programm auf dem Außengelände ist frei. Für den Besuch der Dauerausstellung sowie die Teilnahme an den Führungen gelten die regulären Preise.


Das gesamte Programm zum Internationalen Museumstag 2018:


10.00 – 18.00 Uhr: Freier Eintritt in die Sonderausstellung „Der Konsens“
Veranstaltungsräume „La Rochelle“ & „Visby“


11.15 – 13.45 Uhr: Planspiel „Hansetag 1518“
Raum „Changes“ im Burgkloster
Anmeldung erforderlich unter invitation(at)hansemuseum.eu


14.30 – 17.00 Uhr: Planspiel „Europäischer Rat 2018“
Raum „Changes“ im Burgkloster
Anmeldung erforderlich unter invitation(at)hansemuseum.eu


10.00 – 18.00 Uhr: Darstellung eines Hansetags durch das Hansevolk zu Lübeck
Außenbereich & Burgkloster


10.00 – 18.00 Uhr: Mittelalterliche Schreibwerkstatt
Beichthaus & Spielhof


10.30 – 11.30 Uhr & 14.00 – 15.00 Uhr: MOSAIK-Verlag „Wie ein Abrafaxe-Comic entsteht“
Beichthaus


12.00 – 13.00 Uhr & 15.30 – 16.30 Uhr: Zeichenworkshop mit den Abrafaxen
Beichthaus


11.00 Uhr: Expertenführung durch das Hansemuseum mit Historikerin Franziska Evers
Treffpunkt: Foyer
Kosten: 4,00 € zzgl. Eintritt
Anmeldung erforderlich unter gruppen(at)hansemuseum.eu


14.00 Uhr: Familienführung „Das Mittelalter beleuchten“
Treffpunkt: Foyer
Kosten: 3,50 € zzgl. Eintritt (Kinder bis 16 Jahre zahlen nur den Eintritt)
Anmeldung erforderlich unter gruppen(at)hansemuseum.eu


10.00 – 18.00 Uhr: Kaffee & Kuchen aus dem Café „Fräulein Brömse“
Dachterrasse


Alle Informationen zum Programm sind auch auf www.hansemuseum.eu verfügbar.

 

Quelle: Europäisches Hansemuseum Lübeck gemeinnützige GmbH