News

28|02|2018

875 Jahre Lübeck: Jubiläumsjahr startet mit Festakt in der MuK

Kulturbüro vergibt 100 Eintrittskarten kostenlos – Anmeldung ab sofort per E-Mail möglich

Eine Stadt wird 875 Jahre alt und feiert das ganze Jahr über Geburtstag! Mit einem großen Festakt am Freitag, 9. März 2018, wird das Jubiläumsjahr „875 Jahre Lübeck“ eingeläutet: Die Hansestadt Lübeck lädt dazu in die Rotunde der Musik- und Kongresshalle ein. Ab 16 Uhr können die Gäste bei Musik, szenischen Darbietungen und angeregten Gesprächen den Auftakt zum Stadtjubiläum begehen. Das Kulturbüro vergibt noch 100 Restkarten – kostenlos! Interessierte senden eine E-Mail an: kulturbuero@luebeck.de – pro Anmeldung sind maximal zwei Karten erhältlich, die Vergabe erfolgt nach Eingang der E-Mail (Datum und Uhrzeit).

Das Programm zum Festakt ist so bunt wie die Stadt selbst! Die Akteure stammen aus der Lübecker Kulturszene, sind Lübecker oder haben einen engen Lübeckbezug: Moderiert wird der Festakt von dem Schauspieler Jörn Kolpe. Ministerpräsident Daniel Günther und Bürgermeister Bernd Saxe tauschen sich im Gespräch mit dem stellvertretenden Chefredakteur der Lübecker Nachrichten, Lars Fetköter, über das heutige Lübeck, seine Rolle im Land und Perspektiven aus.

Historische Spielszenen zu berühmten und berüchtigten Episoden der Lübecker Stadtgeschichte, die das Schauspielerehepaar Rebecca Indermaur und Andreas Hutzel unterhaltsam in Szene setzen, schließen sich an. Auf eine musikalische Reise durch die lübsche Geschichte entführen Chor und Philharmonisches Orchester der Hansestadt sowie Solisten des Internationalen Opern-Elite Studios und begleiten zugleich die historischen Spielszenen atmosphärisch.

Auch die berühmten Kinder der Stadt kommen zu Wort: Helene Grass und Lars Brandt sowie Yorck Wieck, Schüler des Katharineums, lesen Texte der Nobelpreisträger und Stadtsöhne Günter Grass, Willy Brandt und Thomas Mann. In einem Poetry Slam präsentiert die russische Sprachkünstlerin Maria Victoria Odoevskaya, die mit sieben Jahren nach Lübeck zog, anschließend einen extra zum Stadtjubiläum angefertigten Text.

Das furiose Ende des Nachmittags – und damit den Startschuss zum Stadtjubiläum – bildet eine Breakdance-Show von Concrete3.

Quelle: Presseamt HL