News

06|12|2017

1. Klangbilderkonzert: Hanseatische Barockmeister

Die norddeutsche Musiklandschaft in der Barockzeit wurde geprägt und gestaltet von zahlreichen Musikerpersönlichkeiten, deren Ruf weit über die Grenzen Norddeutschlands hinaus strahlte. Eng mir Lübeck verbunden ist Dietrich Buxtehude, der bedeutendste Vertreter der norddeutschen Orgeltradition und langjähriger Organist in St. Marien. Georg Friedrich Händel ließ sich in Hamburg nieder und gestaltet die bürgerliche Operntradition entscheidend mit, später bewarb er sich erfolglos um die Buxtehude-Nachfolge in Lübeck. Als Johanneumskantor und Musikdirektor der fünf Hauptkirchen in Hamburg wirkte Georg Philipp Telemann, ebenso wie später sein Patensohn, der "Hamburger Bach" Carl Philipp Emanuel.

Während der Konzertpause besteht für das Publikum die Möglichkeit, die Ausstellung "Weihnachtswünsche - Die Welt des Spielzeugs um die Jahrhundertwende" zu besichtigen.

Konzert 11/12, 19.30 Uhr, St. Annen-Museum, Remter

Theaterkasse 0451/399 600 Kartenkauf online www.theaterluebeck.de

 

Quelle: Theater Lübeck / Redaktion