20|05|2015

35. Internationaler Hansetag 2015

Viljandi präsentiert sich mit Hansetradition, Folk-Music und Naturschönheiten

Vom 04.06. bis zum 07.06.2015 findet in Viljandi der 35. Internationale Hansetag statt. Bereits zum vierten Male holt Estland die traditionsreiche Veranstaltung, auf der über 80 Hansestädte von Island bis Russland vertreten sind, ins Land und heißt seine Gäste im Süden gelegenen Viljandi herzlich willkommen. In diesen Tagen wird das malerische Hansestädtchen zum Zentrum der mittelalterlichen Kaufleute und verwöhnt seine Gäste mit einem abwechslungsreichen Programm aus Musik, Theater, Tanz, Markttreiben und vielem mehr.


„Tere tulemast Viljandisse“ – Willkommen in Viljandi

In Viljandi, das bereits 1283 Hamburger-Rigaer Stadtrechte erhielt, erstreckt sich in diesen Tagen das bunte Hanseleben über die gesamte Stadt. Ein Hansemarkt sowie ein Hanse Handwerker- und Bauernmarkt bieten auf den steingepflasterten Straßen und Plätzen hochwertige Ware und kulinarischen Köstlichkeiten an. In versteckten urigen Hinterhöfen der Altstadt finden kleine Konzerte statt, werden Gedichte vorgetragen, Vorlesungen gehalten und Workshops veranstaltet. Romantische See-Konzerte rufen den Bootsmann von Viljandi von Mitternacht bis Sonnenaufgang ins Leben zurück, der von den blauen Augen seiner Jugendliebe träumt und an der See-Promenade warten gemütliche Cafés auf vorbeischlendernde Besucher.


Eines der musikalischen Highlights ist sicherlich das Gala-Konzert von Ivo Linna, einem legendären Musiker Estlands. Zudem laden Sänger und Tänzer auf dem Sängerfestplatz zum gemeinsamen Singen ein, was bei den Esten sehr beliebt ist.


Viljandi erleben: Eine Kulturstadt umgeben von Naturschönheiten
Viljandi und die „Folk Music“ gelten als untrennbar, daher ist die Stadt regelmäßig Gastgeber mehrerer internationaler Musik-Festivals, darunter das „Viljandi Folk Music Festival“, das „Viljandier Festival für Alte Musik“ und das „Viljandier Gitarrenfestival“, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Nicht nur für Kulturliebhaber, sondern auch für Naturfreunde sind die beeindruckenden Schlossruinen des einst mächtigen Livländischen Ordens, die malerisch auf der Bergkuppe emporragen und von der Geschichte des Ortes erzählen, eine wichtige Sehenswürdigkeit der Gegend.


Besonders den Naturliebhabern bietet die Umgebung eine hohe Erholungsqualität: Der nahe gelegen Nationalpark Soomaa mit dem mächtigsten Hochmoor Europas und Estlands größtem Binnensee, dem „Võrtsjärv“, gehören zu den herausragenden Naturschönheiten des Baltikums. Ausflüge in die weitläufigen Hochmoore, Auenwiesen, Wälder und gewundenen Flüsse lassen die Besucher zur Ruhe kommen. In dem Nationalpark gelegenen Sumpfsee kann um diese warme Jahreszeit auch gebadet werden, womit der See den Ausflüglern eine angenehme Erfrischung bietet. In der sogenannten „Fünften Jahreszeit“, wenn der zuvor gefallene Regen die Moorlandschaft überschwemmt, wirkt die Natur mit ihrem wilden und unberührten Anblick besonders beeindruckend.


Estland lädt Sie im Rahmen des 35. Internationalen Hansetages zu folgenden Veranstaltungen herzlich ein:
• Festliche Eröffnungsfeier, am Donnerstag, den 4. Juni ab 20 Uhr auf dem Sängerfestplatz
• Hansemarkt & Handwerkermarkt, vom 5. bis zum 7. Juni, täglich ab 10 Uhr
• Galakonzert mit Ivo Linna, am 6. Juni von 19 Uhr bis 20:30 Uhr auf dem Sängerfestplatz
• Folksmusik-Bühne, am 5. bis zum 7. Juni, täglich ab 13 Uhr ausgewählte Konzerte vor der malerischen Kulisse der Schlossruinen


Quelle: PUBLIC RELATIONS PARTNERS/ Red.