Stippvisiten im Atelier

©Ingo Wandmacher
©Ingo Wandmacher

Zwei Travemünder Künstlerinnen im Portrait

Einfach mal dick auftragen

Bauchmalerin trifft Handwerkerin. Frauke Klatt trifft Ninette Mathiessen. Zwei Malerinnen, so unterschiedlich wie Luv und Lee und doch vereint in der Begabung, ihren ganz persönlichen Blick auf das Meer und das maritime Leben auf die Leinwand zu bringen.

Wer das Atelier von Frauke Klatt betritt, sieht es sofort: Hier ist eine leidenschaftliche Wassersportlerin am Werk, die ihre Liebe für das Meer, den Wind und das Segeln in unnachahmlichen Bildern ausdrückt. Aufgeplusterte Segel und plastisch aufschäumende Wellen nehmen den Betrachter mit auf die Reise und machen die Kraft des Meeres greifbar.

Mit dick aufgetragenen, leuchtenden Farben haucht Frauke Klatt der Szenerie Leben ein: "Bei meinen Acrylbildern in großen Formaten kommt die ganze Dynamik des Regattasegelns zum Ausdruck, aber auch die bleierne Stille der Flaute an einem schwülen Sommertag". Man fühle sich"nass", wenn man ihre Bilder anschaue, hat mal jemand zu ihr gesagt. Wohl eines der größten Komplimente, die man einer Marinemalerin machen kann. 1997 revolutionierte die alteingesessene Travemünderin die internationale Marinemalerei mit Aquarellen auf alten Segeln. Bilder wie Menschen, an denen die Zeit ihre Spuren hinterlassen hat und gerade deshalb so voller Leben sind.

©Ingo Wandmacher
©Ingo Wandmacher

Vita und Werk der "Kunstwerkerin", wie Ninette Mathiessen sich selbst nennt, lesen sich ganz anders. Erst seit sechs Jahren ist sie als Künstlerin öffentlich wahrnehmbar. Frisch und frei erobert sie seitdem die regionale Kunstszene.

Mit guten Ideen, viel Eigeninitiative und modernen, ausdrucksstarken Bildern, die "einfach dekorativ wirken und Freude bringen sollen". Im Zentrum steht dabei immer wieder der Fisch, ihr Markenzeichen und in gewisser Weise auch eine Reminiszenz an ihre ersten Auftragsarbeiten. Fischmotive für ein Fischrestaurant: Das Gute liegt manchmal so nah. So wurde aus dem kleinen Mädchen, das sich mit Straßenmalerei die ersten Groschen verdiente, eine Galeristin und Künstlerin, die von ihrer Leidenschaft leben kann.

Den feinen Pinselstrich sucht man bei ihr vergeblich. Rau wie die See sind ihre Bilder: Mit Spachtel und Malermesser geht sie ans Werk, schafft mit außergewöhnlichen Materialien wie Mörtel und Packpapier klare Motive, immer wieder anders, immer maritim und natürlich immer wieder gerne den inzwischen sprichwörtlichen "Mathiessen-Fisch".

Ihre Unterkunft in Travemünde nahe der Ostsee

Genießen Sie Travemünde ganz entspannt! Hier finden Sie Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen für jeden Geschmack und ganz in der Nähe vom Travemünder Strand. Buchen Sie hier Ihre Unterkunft online, per Telefon oder E-Mail.

> Zu den Unterkünften in Travemünde