Heute

"Magic Mountain - Visiten der Gegenwart" - Doppelte Blendungen: Das Arzt-Patientengespräch im Zauberberg

Viele Autoren der Klassischen Moderne wussten um die Besonderheiten des Arzt-Patientengesprächs. Sie erzählen von Wahn und Wirklichkeit, von Missverständnissen und dem Mythos in Weiß. Auch Thomas Mann stellt im Zauberberg viele Arzt-Patientengespräche dar

17. April 2024

Prof. Dr. Dr. Yvonne Wübben (Bochum)

Doppelte Blendungen: Das Arzt-Patientengespräch im Zauberberg

100 Jahre nach seinem Erscheinen steht Thomas Manns "Der Zauberberg" im Zentrum einer öffentlichen Ringvorlesung in Lübeck.


Viele Autoren der Klassischen Moderne wussten um die Besonderheiten des Arzt-Patientengesprächs. Sie erzählen von Wahn und Wirklichkeit, von Missverständnissen und dem Mythos in Weiß. Auch Thomas Mann stellt im Zauberberg zahlreiche Arzt-Patientengespräche dar und zeigt, wie dort zwei Welten aufeinandertreffen. Zum einen versuchen Ärzte, die meist infausten Diagnosen vor ihren Patienten geheim zu halten. Zum anderen spielen die Patienten das Spiel mit, das sie oft längst durchschaut haben. Diese doppelten Blendungen sorgen für eine dem Roman eigene Komik, die sich, wie der Vortrag im Detail zeigen möchte, in den vielen facettenreichen Gesprächssituationen entfaltet.

Yvonne Wübben ist zweifach promovierte Literaturwissenschaftlerin und Medizinerin. 2011 habilitierte sie sich an der FU Berlin mit der Schrift "Poesie der Schizophrenie. Nosographie und literarische Form". Seit 2017 lehrt sie als Professorin für Literatur und anthropologisches Wissen an der Ruhr-Universität Bochum und forscht derzeit als Gastprofessorin für "Narration in der Psychiatrie" an der Berliner Charité. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören die Literatur des 18. bis 20. Jahrhunderts, Literatur und Wissen, Gelehrte Praktiken und epistemische Genres sowie die Geschichte der Psychiatrie.

Kostenfrei

Auf der Karte

Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck (ZKFL)
Königstraße 42
23552 Lübeck
Deutschland

Tel.: 0451 8899700
E-Mail:

Was möchtest Du als nächstes tun?

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.