In 2 Tagen

Leben nahe des ehemaligen Hochofenwerks an der Trave - Werkssiedlung des ehemaligen Hochofenwerkes

Eine Führung im Rahmen „Tage der Industriekultur am Wasser, Metropolregion Hamburg“

Die Werkssiedlung des ehemaligen Hochofenwerks ließ  Direktor Dr. Moritz Neumark 1906 anfangs für die in Schlesiens Bergbau- und Industriegebieten abgeworbenen Hochofenfacharbeiter bauen.  Die Wohnungen und die Gärten zur Selbstversorgung waren für damalige Verhältnisse relativ groß.  Durch die Lage des Werkes an der Trave wurde das Leben in der Werkssiedlung beeinflusst: Arbeit im Hochofenwerks am Wasser, Trave-Querung über die Herrenbrücke und die Fähre nach Schlutup, Nutzung der Trave für die Freizeitgestaltung wie baden und segeln. 

Veranstalter: Verein für Lübecker Industrie- und Arbeiterkultur e.V.

Treffpunkt: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstr. 1-3, 23569 Lübeck

Die Führung ist kostenlos. Um eine Spende wird gebeten.

Auf der Karte

Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk

Kokerstraße 1-3

23569 Lübeck

Deutschland


Gut zu wissen

Weitere Infos
Terminübersicht: https://geschichtswerkstatt-herrenwyk.de/programm
Museumstartseite: http://geschichtswerkstatt-herrenwyk.de
Museumstartseite: http://geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Was möchtest Du als nächstes tun?

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.