In 3 Tagen

Herkunft

nach dem Roman von Saša Stanišić in einer Fassung von Mirja Biel

14 Jahre alt, in Jugoslawien geboren, mit der Familie geflohen, als sein Land sich gewaltsam entschied, nicht länger nur EIN Land zu sein. In Heidelberg gelandet und erfolgreich sozialisiert auf einer abgerockten ARAL-Tankstelle am Emmertsgrund, die der Treffpunkt für viele junge Angespülte aus allen möglichen Ländern war, gewissermaßen »Heidelbergs innere Schweiz« - die Wege von Migration sind unergründlich. So jedenfalls erzählt es der Schriftsteller Saša Stanišić in seinem fulminanten Roman »Herkunft«, für den er 2019 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Dabei schlüpft er in die Rolle des Ich-Erzählers und verwebt in sehr persönlicher Form autobiografische Begebnisse mit Fiktivem. Episodisch zeichnet er seine Familiengeschichte nach: seine Kindheit und Jugend in Bosnien und Herzegowina, die Flucht nach Deutschland, die Suche nach der eigenen Identität und das Ringen mit der neuen Sprache - wobei das Eine vom Anderen nicht zu trennen ist - und schließlich seine Reise zurück zu den Stätten seiner Kindheit, auf Spurensuche nach dem, was einmal seine Heimat war.

Apropos: Was und wo ist eigentlich ›Heimat‹?

Seine Sachbearbeiterin in der zuständigen Ausländerbehörde glaubte jedenfalls, nachdem sie eine Kurzgeschichte von ihm gelesen hatte, dass er hier eine Zukunft haben könnte, und bewilligte ihm den dauerhaften Aufenthaltsstatus in Deutschland.

Weitere Termine

Auf der Karte

Theater Lübeck, Kammerspiele
Beckergrube 16
23552 Lübeck
Deutschland

Tel.: 0451 8899700
E-Mail:

Was möchtest Du als nächstes tun?

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.