In 3 Tagen

Flammendes Herz

Eine Stückentwicklung mit jungen Erwachsenen Spielclub Für Jugendliche ab der 9. Klasse

»Krankheit der Jugend« ist ein Theaterstück aus dem Jahre 1926 des österreichisch-deutschen Schriftstellers Ferdinand Bruckner: Wir erleben eine WG mit ganz besonderen Menschen. Manche wollen alles und manche wollen nichts. Ehrgeiz trifft auf Leichtsinn, Schmerz auf Schlaf, warme Kindheit auf harte Zukunft. Die jungen Erwachsenen schwelgen in Erinnerungen und träumen von morgen. Sie lieben sich, sie begehren sich, sie hassen sich. Und dabei überschreiten sie mehr als einmal ihre eigenen Grenzen und die der anderen. Körperlich, wie emotional. Das wilde Treiben untereinander führt zu immer neuen Varianten der Verführung, der Demütigung und des Übergriffs, aber eigentlich geschieht das nur, weil sie sich selbst besser spüren und finden wollen. Ferdinand Bruckners Stück erzählt von Menschen, die keine Verpflichtungen und Grenzen kennen und nach Liebe und Erlösung suchen. Jede:r will im Mittelpunkt stehen, niemand darf Schwäche zeigen und alles endet in einer menschlichen Katastrophe. Was macht ein solcher Text mit jungen Menschen heute? Das haben sich acht junge Erwachsene unter der Leitung von Regisseur und Theaterpädagoge Knut Winkmann gefragt und so schlüpfen sie einerseits in den historischen Text und die historischen Figuren, verknüpfen das knapp hundert Jahre alte Stück aber auch immer wieder mit aktuellen Kommentaren und heutigen Sichtweisen. Was bedeuten Disziplin, Selbstzweifel und Erwachsenwerden für junge Menschen 2022? Wer möchte nicht gerne wieder Kind sein in unsicheren Zeiten? Und für was lohnt es sich zu träumen und sein Herz zu entflammen? Diese und andere Fragen versucht der Spielclub zu beantworten und setzt dabei einen bewussten Schwerpunkt auf Sprache, Musik und Rhythmik. Unter der musikalischen Leitung von Adrian Thieß, Student der Musikhochschule Lübeck, und unterstützt durch ein musikalisches Coaching der Konzertpädagogin Friederike Uhrlandt, wird das Geschehen immer wieder musikalisch kommentiert und eine »bittersüße Sinfonie« zieht sich wie ein Leitmotiv durch das ganze Stück.

In Kooperation mit der Musikhochschule Lübeck

Auf der Karte

Theater Lübeck Junges Studio
Beckergrube 16
23552 Lübeck
Deutschland

Was möchtest Du als nächstes tun?

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.