In 31 Tagen

"Auf den Spuren des Lübecker Tintorettos"

mit Anna Lena Frank, wissenschaftliche Volontärin des St. Annen-Museums

Seit nunmehr 445 Jahren hängt in der Katharinenkirche ein Werk des weltbekannten italienischen Künstlers Jacopo Tintoretto umgeben von einem mächtigen vermutlich in Lübeck gefertigten Rahmen. Es nimmt fern der venezianischen Heimat des Künstlers als Dokument der Kunst- und Handelsmetropole Lübeck eine ähnlich herausragende Stellung in der regionalen Kunstgeschichte ein wie das etwa 100 Jahre zuvor (1491) entstandene Passionsretabel von Hans Memling. Es steht somit in der Tradition der international weitgefächerten Verknüpfung der Hansestadt und ihrer Bürger:innen und gibt dabei so manches Rätsel auf.

Diesen wollen wir im Zuge einer ausführlichen Reise durch die „Bildlandschaft“ des Meisterwerks, einer intensiven Betrachtung des vielschichtigen Rahmes und eines Rundgangs durch den Erinnerungsraum der Katharinenkirche auf den Grund gehen. 

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regeln.

- Begrenzte Teilnehmerzahl -

Auf der Karte

Katharinenkirche
Königstraße, Ecke Glockengießerstraße
23552 Lübeck
Deutschland

Gut zu wissen

Was möchtest Du als nächstes tun?

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.