UNESCO-Weltkulturerbe

Lübeck ist die Königin der Hanse! Gehen Sie auf Erkundungstour durch ihre historische Altstadt, deren mittelalterlicher Stadtkern 1987 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Erstmals erhielt damit eine komplette Altstadt in Nordeuropa dieses Prädikat.

Machen Sie sich auf und entdecken Sie die verwinkelten Straßen und die versteckten Gänge und Höfe des UNESCO-Weltkulturerbes. Und nicht zu vergessen: Wagen Sie einen Blick nach oben und bestaunen Sie die berühmten sieben Türme von Lübeck:

Lübeck wurde im Jahr 1143 als erste abendländische Stadt an der Ostseeküste gegründet und besitzt exemplarischen Charakter für die hansische Städtefamilie im Ostseeraum.

Ihre ausgeprägte und einzigartige Stadtsilhouette mit den sieben Türmen der Kirchen, dem planmäßig angelegten Stadtgrundriss sowie der originalen historischen Bausubstanz in der Altstadt waren dem UNESCO-Komitee Grund genug, die Altstadtinsel 1987 zum UNESCO Weltkulturerbe zu erklären.

Noch immer ist eine reiche Substanz an wertvollen Baudenkmälern aus verschiedenen Epochen zu bewundern. Die Gebäude aus Gotik, Renaissance, Barock und Klassizismus, die Gänge, Kirchen, Klöster und Befestigungsanlagen ergeben ein einzigartiges geschlossenes Bild - eingebettet in Wasser und Grün!

Der von der UNESCO geschützte Bereich bezieht die wichtigsten Bauwerke Lübecks ein: den Baukomplex des Rathauses, das Burgkloster, den Koberg - ein vollständig erhaltenes Viertel des späten 13. Jahrhunderts - mit Jakobikirche, Heiligen-Geist-Hospital und den Baublöcken zwischen Glockengießer- und Aegidienstraße, das Viertel der Patrizierhäuser des 15. und 16. Jahrhunderts zwischen Petrikirche und Dom, das Holstentor und die Salzspeicher am linken Traveufer.
 
Über 1000 denkmalgeschützte Häuser, zahlreiche Höfe und Gänge des Mittelalters und einige Monumentalbauten sind Zeugen früherer Zeiten. Durch unvergessliche Ausblicke auf die weitreichenden Hafenanlagen, das malerische Domviertel und die überwachsenen Reste der Stadtmauer erschließt sich dem Betrachter am ehesten, warum Lübecks Altstadt von der UNESCO ausgezeichnet wurde.

Selbst der archäologische Untergrund der Altstadt ist Bestandteil des Welterbes, da er die Bedeutung der Stadt für die Siedlungsgeschichte dokumentiert. So wurde auf dem Stadthügel ein mehrere Jahrhunderte altes slawisches Siedlungsgefüge mit Burgwallsiedlung entdeckt. Jeder Spatenstich führt direkt in die Geschichte.
In der Hansestadt kommen die Zeugen der Vergangenheit ans Licht, wie z.B. das Holzpüppchen, das um 1300 in die Kloake fiel, der Griffel des Schülers, der im Jahre 1370 in der Schule bei St. Jakobi über Aufgaben brütete und vieles mehr.

Für die Hansestadt Lübeck ist die Aufnahme als UNESCO Weltkulturgut nicht nur Auszeichnung, sondern zugleich Verpflichtung, sich mit größter Energie für die Bewahrung und Pflege der Altstadt einzusetzen.

Weitere Infos unter www.unesco-welterbe.de.

Eine Karte, welche den Welterbebereich veranschaulicht finden Sie hier.

Geschichte

Lübeck blickt auf eine über 1000-jährige Geschichte zurück.

Erfahren Sie hier mehr über die wichtigsten Ereignisse aus der Vergangenheit der Stadt und ihre Entwicklung zur Königin der Hanse.

Sehenswürdigkeiten

Erkunden Sie die vielen Sehenswürdigkeiten auf der Lübecker Altstadtinsel.

Es geht vom Holstentor über das Rathaus bis zum Burgtor - dazwischen genießen Sie Naschereien von Niederegger. Öffnungszeiten und Infos gibt‘s hier.

Museen

Entdecken Sie echte Museumsschätze auf der Altstadtinsel - verborgen hinter alten und neuen Mauern.

Begeben Sie sich auf einen Streifzug durch die Museen zu Geschichte, Literatur, Wohnkultur und Kunst. 

Zum Seitenanfang